eBooks-verkaufen-Workshop Teil 2: Landingpage-Grundlagen

eBooks-verkaufen-Workshop Teil 2: Landingpage-Grundlagen

In diesem Teil des Workshops geht es um die grundlegenden Bausteine effizienter Verkaufsseiten (auch Salespage, Salesletter oder Landingpage genannt) für digitale Infoprodukte. Eine Landingpage ist eine Seite, auf der nur ein einzelnes Produkt beworben wird und der Besucher nicht durch weitere Elemente (z.B. weitere Produktangebote, Werbung, u.ä.) abgelenkt wird. Das Ziel ist die Erreichung einer möglichst hohen Conversionrate (Besucher in Käufer zu wandeln). Im Wesentlichen hängt der Erfolg einer Landingpage davon ab,

  • Ob die Landingpage auf die Zielgruppe optimiert ist
  • Ob die Landingpage unter Berücksichtigung wichtiger psychologischer Kriterien optimal aufgebaut ist
  • Ob die  Zielgruppe die Vorteile des Produktes sofort erkennt
  • Ob sich die Zielgruppe sofort angesprochen fühlt und den Wunsch hat, mehr zu erfahren
  • Ob die Seite Vertrauen beim Besucher erzeugt
  • Ob eine klare Handlungsaufforderung besteht

Im Video gehe ich auf die einzelnen Punkte näher ein und zeige Ihnen Schritt-für-Schritt, wie Sie unter Berücksichtigung dieser Kriterien eine optimale Landinpage aufbauen.

Die Präsentation können Sie sich auf der Workshop-Seite auch im PDF-Format ansehen.

>> Hier geht´s weiter zu „Teil 3 – Verkaufsseiten mit WordPress erstellen“

Hier können Sie sich kostenlos für den Videokurs registrieren und erhalten sofort Zugriff auf alle Workshop-Videos

Sandra Christiansen on sabyoutubeSandra Christiansen on sabtwitterSandra Christiansen on sabgoogleSandra Christiansen on sabfacebook
Sandra Christiansen
Sandra Christiansen
Dipl. Multimedia Producer, ist Expertin für Online-Marketing mit über
15 Jahren Erfahrung und Gründerin der InternetUnternehmerAkademie, die sich in 5 Jahren zu einem der größten Schulungs-Portale für Online-Marketing und Website-Erstellung entwickelt hat.
Sie unterstützt andere Menschen mit Leidenschaft nach dem Motto "Mit dem richtigen Wissen und Duchhaltevermögen ist Erfolg im Online-Business für jeden möglich!"

Comments ( 10 )

  • Hallo Frau Christiansen,

    ich beobachte und verfolge schon seit einigen Jahren den Internet-Marketer Bereich. Gerade in den letzten Monaten wurde von den sogenannten Internet “Gurus” ein Verkauf nach dem anderen über Ihr Netzwerk angeboten, immer nach derselben Masche.

    Ihnen kann ich ein großes Lob aussprechen, Sie bringen wirklich ehrliche und lehrreiche Informationen, durch Ihre Tipps, Ratschläge, Berichte und Lernvideos habe ich in den letzten Monaten schon viel gelernt. Dafür würden andere nicht unerheblich Geld verlangen.

    Möchte Ihnen dafür Danken und kann nur jedem Raten der im Internet Geld verdienen möchte sich bei Ihnen zu registrieren.

    Freue mich auf die nächsten Lektionen

  • Admin

    Hallo Jürgen,

    vielen Dank für Ihre netten Worte und das Lob, darüber freue ich mich sehr.

    Beste Grüsse,
    Sandra Christiansen

  • Edgar

    Hallo Frau Christiansen
    Vielen Dank für die den sehr hilfreichen Workshop. Habe sofort versucht die eine erste Landingpage zu erstellen. Dieses ist jedoch kläglich an der technichen Umsetzung gescheitert, da ich (noch) nirgendwo einen Tipp gefunden habe, mit welchem Tool (Software, etc.) ich die LP erstelle – mit WordPress, mit Squeezpage Creator oder einem CMS? Auch bin ich verunsichert über die unterschiedlichen Ansätze. Soll eine LP im One-Page-Format erstellt werden oder als Multipages, so wie es beispielsweise in dem AdwordLandingpageReport2008 vorgeschlagen wird (http://www.ebusinesslab.com/files/AdwordLandingpageReport2008.pdf). Ich war d.h. bin immer noch Ihrer Ansicht, dass eine LP dem Besucher nur die Möglichkeit zu einer Aktion lassen sollte.
    Ich würde mich freuen, wenn Sie im Verlauf der Workshops noch auf die techniche Umsetzung eingehen würden. Oder haben Sie eventuell einen Tip für mich?
    Beste Grüsse und vielen Dank vorab
    Edgar

  • Admin

    Hallo Edgar,

    der dritte Teil – Verkaufsseiten mit WordPress erstellen – ist heute online gegangen, den Link finden Sie in diesem Artikel unterhalb des Videos.

    Beste Grüsse,
    Sandra Christiansen

  • Hallo Frau Christiansen
    mein Name ist Michael Seifert. Der Herr Neumann aus Kleve rät mir, ich solle mich mit unserem Problem an Sie wenden.
    Und zwar haben wir eine Webseite erstellt zum Verkauf geistigen Gutes. Meine Frau und ich sind seit 33 Jahren Gastronome und haben mit den Jahren verkaufsfördernde Thekenaktionen für die Kneipe entwickelt. Diese werden als Download angeboten. Jetzt zu unserem Problem. Die Kunden zahlen bei Paypal und haben direkt Zugriff auf den Download. Da die Kunden als Gastronome alles Leute sind die eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer brauchen fänden wir es ganz toll wenn diese Rechnung automatisch, wenn Möglich mit Signatur erstellt und per Mail dem Kunden zugestellt wird. Mein Telefonat mit Paypal hat nicht sonderlich viel gebracht und für den Herrn Neumann ist das auch Neuland. Es wäre schön wenn Sie eine Möglichkeit aufzeigen würden die ohne zusäztzliche Kosten und für mich als Anwender auch verständlich ist. Dann hatt der Herr Neumann mir im letzten Gespräch erzählt, habe nicht alles verstanden, dass Sie auf Ihren Seiten auch für “Fremdkunden” verkaufen. Können Sie mir auch hier Informationen zukommen lassen wie das abläuft.
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Vielen Dank im Voraus.
    Mit den besten Grüßen aus Kevelaer
    Michael Seifert

  • Hallo Frau Sandra Christiansen,

    ein wirklich toller Service !, ich bin schon zum Leitwesen meiner Frau, seit Stunden am probieren, na ja Schritt für Schritt nähere ich mich dem Endergebnis.
    Aber ohne Ihre Anweisungen wäre ich völlig verzweifelt ;0)

    Beste Grüße aus dem hohen Norden

    Oliver Hartleben

  • Admin

    Hallo Herr Seifert,

    vielen Dank für Ihren Beitrag. Paypal selbst bietet m.W. keine automatische Rechnungserstellung nach der Zahlung an, da es ein reiner Finanzdienstleister ist, d.h. Zahlungen zwar entgegennimmt, aber die Bestellauslieferung und Rechnungsstellung ist Sache des Verkäufers. Eine automatisierte Rechnungserstellung könnte man daher nur über ein zusätzliches externes Script realisieren, das über eine Schnittstelle die Paypal-Daten ausliest und daraus Rechnungen erstellt und automatisch per PDF versendet. Ob es so ein Script bereits gibt, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. Alternativ können Sie die Paypal-Daten auch per CSV-Export in das Buchhaltungsprogramm übernehmen und dort daraus die Rechnung erstellen lassen, was allerdings wiederum mit Arbeit verbunden ist.

    Eine Alternative ist die Abwicklung über einen Dienst wie z.B. ShareIt, der die komplette Abwicklung übernimmt (Downloads ausliefern, Rechnungsversand per PDF). Die Gebühren sind dafür allerdings etwas höher als bei Paypal.

    Im nächsten Workshop-Teil (erscheint Ende nächster Woche) werde ich u.a. zeigen, wie man Download-Artikel über Dienstleister wie ShareIt ausliefern lässt.

    Bezüglich Ihrer Anfrage des Vertriebs von Ebooklizenzen werde ich Sie nochmal per Email kontaktieren.

    Mit besten Grüßen
    Sandra Christiansen

  • Danke für die interessanten Ausführungen. Allerdings habe ich noch ein Problem: Sollte man die LP auf eine einfache Unterseite der vorhandenen Domain, auf eine Subdomain oder eine eigenständige Domain legen?

  • Admin

    Hallo Harald,

    wenn die Haupt-Domain bereits Backlinks hat, ist es schon ratsam, die Landingpage in ein Unterverzeichnis (keywordoptimiert) zu installieren, da die Seite vom Ranking der Hauptdomain profitiert.

    Bei einer neuen Domain müssten erst neue Backlinks aufgebaut werden, allerdings kann man hier eine auf das Produkt keywordoptimierte Domain nehmen. Mit dem Panda-Update hat Google allerdings verstärkt auch reine Landingapges ins Visier genommen und abgestraft, die ja naturgemäß wenige Unterseiten und somit eher wenig Content beinhaltet. Meine Empfehlung wäre daher eine Landingpage in einem Unterverzeichnis, daß von der Hauptdomain aus verlinkt wird.

    Es hängt allerdings auch davon ab, inwieweit das auf der Verkaufsseite beworbene Produkt zum Thema der Haupt-Domain passt. Müsste man im Einzelfall betrachten.

    Beste Grüße
    Sandra Christiansen

  • Hallo Sandra,
    wie immer lese ich mit großem Interesse Ihre Beiträge. Und ich möchte mich an dieser Stelle nochmal ausdrücklich bedanken, dass Sie so tolle Informationen zur Verfügung stellen. Und das kostenlos. Ich mache erst seit 2 Monten Affiliate-Marketing. Und zwar mit fremdgehosteten Blogs auf blogger.com und wordpress.com. Ist eben für den Anfang einfacher so. Ich habe also gar keine Unterseiten usw. Sondern mein Blog dient direkt als Landingpage. Vielfach habe ich gelesen, dass dies nicht der optimale Weg sei. Was mich davon abhält, eine eigene Domain zu hosten: dafür braucht man doch wohl einiges an HTML und CSS-Kenntnissen. So habe ich es jedenfalls gelesen. Das zu erlernen, bedeutet wieder einen gehörigen Zeitaufwand. Oder sehe ich das falsch? Lohnt sich dieser Mehraufwand wirklich fürs Affiliate-Marketing?

Post a Reply