Klasse statt Masse – warum Erfolg im Internet nur über Individualität und Persönlickeit geht

klasse-statt-masse-so-heben-sie-sich-ab

Klasse statt Masse – warum Erfolg im Internet nur über Individualität und Persönlickeit geht

Wo sind all die Millionäre hin, …

wo sind sie geblieben ?

GeldregenSicherlich kennen Sie auch diese Angebote, in denen behauptet wird, im Internet könne jeder über Nacht erfolgreich werden. Wenn es auch nicht auf Anhieb mit der Million klappt, ein lukratives, selbstverständlich komplett passives Einkommen ist immer locker drin. Auf Anhieb. Ab dem ersten Monat. Egal ob man es vom Liegestuhl am Strand oder dem nagelneuen Penthouse in Berlin-Mitte. Das Geld vermehrt sich wie von selbst. Da werden Systeme mit bereits fertig eingerichteten Landingpages und automatisierten Traffic angeboten und suggerieren den Erfolg quasi auf Knopfdruck. Die paar hundert Euros, die man dafür investieren muss, sind da doch nur Peanuts, die hat man schon nach ein paar Tagen wieder raus.

Demzufolge müsste es im Netz vor reichen Internet-Unternehmern nur so wimmeln, nur …

Wo sind sie alle hin?

Hier zur Abwechselung einmal einige seriöse Fakten:

  • 51 Millionen Deutsche kaufen Waren im Internet!
  • Zwei Drittel der Online-Shopper (66 Prozent) bestellen mindestens mehrmals im Monat Waren über das Internet, 8 Prozent sogar mehrmals pro Woche.
  • (Quelle: http://www.bitkom.org/de/presse/8477_79299.aspx)
  • Der E-Commerce in Deutschland ist allein im Jahre 2013 gegenüber 2012 um satte 41,7 Prozent gewachsen. Der Gesamtumsatz lag bei über 39 Milliarden Euro.
  • (Quelle: http://www.handelskraft.de/2014/02/bvh-zahlen-2013-so-gros-ist-der-b2c-onlinehandel/#more-22064)

Zugegeben Amazon, Otto, Zalando und Co. sichern sich mittlerweile das größte Stück vom Kuchen.

Laut Berechnungen des Fachmagazins „Buchreport“ macht der Umsatz von Amazon fast ein Viertel (23,58 Prozent) des gesamten deutschen Online-Handelsumsatzes aus.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/amazon-kontrolliert-ein-viertel-des-deutschen-online-handels-a-950821.html

Die Goldgräberzeiten für jeden noch so unerfahrenen Webshop-Betreiber oder Ebay-Verkäufer sind lange vorbei. Wer jetzt Erfolg im Internet haben will, muss mehr haben als eine tausendfach kopierte Landingpage vom Marketing-Discounter und ein paar Euro für Google Adwords. Egal, was Ihnen irgendwelche windigen Geschäftemacher versprechen: Ohne grundlegendes Marketingwissen, eine Menge Arbeit und einem klugen Plan wird heute niemand mehr Erfolg haben. Wer Geld ausgibt im Vertrauen auf dubiose Werbebotschaften und Erfolgsversprechen kann dieses Geld auch gleich zum Fenster hinauswerfen. Der Effekt ist der gleiche, nämlich Null.

Warum kann ein Kaltstart ins Internet-Business heute nicht mehr funktionieren?

Für die Masse der oftmals kleinen Onlinehändler bleibt von den jährlichen Umsatzrekorden im Onlinehandel immer weniger übrig.

Schätzungen gehen davon aus, dass es schon jetzt in Deutschland mehr als einhunderttausend Onlinehändler gibt. Nahezu jede Nische ist mittlerweile doppelt und dreifach besetzt und in den großen, lukrativen Bereichen wie Bücher, Mode oder den diversen digitalen Produkten wie Fotoservice oder Ebooks haben sich fast schon monopolartige Strukturen etabliert. Amazon, Otto, Zalando und Co. sichern sich hier mittlerweile das größte Stück vom Kuchen.

Laut Berechnungen des Fachmagazins „Buchreport“ macht der Umsatz von Amazon fast ein Viertel (23,58 Prozent) des gesamten deutschen Online-Handelsumsatzes aus.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/amazon-kontrolliert-ein-viertel-des-deutschen-online-handels-a-950821.html

Zalando ist zwar aufgrund der aggressiven Schrei-Werbekampagnen in aller Munde, aber Gewinn gemacht hat diese Firma bis heute keinen einzigen Cent. Auch Amazon rechnet nicht mit Riesengewinnen, sondern kalkuliert in Zukunft sogar operative Verluste ein. Hier geht es vorerst einzig und allein um die Gewinnung eines möglichst großen Marktanteils. Koste es, was es wolle. Gewinne kommen später dann von selbst, wenn man es geschafft hat, die Konkurrenz auf Abstand zu halten oder gleich ganz auszuschalten.

Hinzu kommt, dass auch immer mehr stationäre Händler oder Hersteller in den rasant wachsenden Onlinemarkt drängen. Diese haben zwar nicht annähernd die gleiche Marketingmacht wie Amazon oder Zalando, sind aber ein ernst zunehmender Konkurrent für jeden Neueinsteiger, weil auch sie, obwohl selbst neu im Onlinegeschäft, einige entscheidende Wettbewerbsvorteile haben.

Natürlich kann sich kein mittelständischer Händler oder Hersteller leisten, seinen Online-Erfolg mit einem aufgeblasenen Werbeetat sozusagen zu erzwingen und dabei über Jahre Verluste in Kauf zu nehmen, aber er hat den Vorteil, dass er auf einem bestehenden Geschäft aufbauen kann. Markenbekanntheit, Kundenvertrauen und nicht zuletzt die Produktkompetenz sind Vorteile, die sich nicht in Geld aufwiegen lassen. Fehlende Online-Erfahrung kann mit einer großen Offline-Erfahrung zwar nicht ersetzt werden, macht den Einstieg aber deutlich einfacher.

Was macht man als Existenzgründer oder kleiner Unternehmer wenn man weder ein unerschöpfliches Werbebudget, noch einen bekannten Markennamen oder jahrelange Offline-Erfahrung in seiner Branche hat? Wie baut man ein erfolgreiches Online-Business auf? Wie gewinnt man heutzutage Kunden im Internet?

Mit Klasse statt Masse!

Eine Landingpage, die auch hunderte andere haben oder ein Shop der aussieht wie all die anderen, weil er aus dem gleichen Baukasten-System stammt, werden niemanden vom Hocker reißen. Der Onlinemarkt ist kleiner als man denkt. Die Konkurrenz ist immer nur einen Klick entfernt. Wer lediglich versucht in der Masse mit zu schwimmen wird vielleicht kurzfristig Erfolg haben, aber früher oder später garantiert in ihr untergehen. Es ist mit Sicherheit nicht das Fundament für ein langfristig erfolgreiches Online-Business.

Denn nur wer es schafft, seinem Onlinegeschäft ein individuelles Gesicht, eine Persönlichkeit zu geben, hebt sich von der grauen Masse ab.

Individualität, Persönlichkeit, Einzigartigkeit, Unverkennbarkeit, UnverwechselbarkeitBe leaderconcept

Das kann man nicht erreichen, indem man andere Produkte, Konzepte oder Marketing-Rezepte einfach kopiert oder weiterverkauft. Einer Website Persönlichkeit geben kann man nur, wenn man seine eigene, einzigartige Persönlichkeit einbringt. Der Kunde muss spüren, dass hier jemand mit Herz und Leidenschaft dabei ist, Erfahrung hat, sich Gedanken macht, den Kunden bestmöglich beraten und bedienen möchte (Service!). Nur so baut man Vertrauen auf. So kann man sich sogar gegenüber Amazon und Co. etablieren oder ist Ihnen irgendein Amazon-Verkäufer persönlich bekannt? Was man man Marktmacht nicht zur Verfügung hat, muss man mit Überzeugungskraft ersetzen.

Es gilt tatsächlich noch immer, dass ein Einstieg in das Internet-Business nicht wirklich schwer ist. Brauchbare Software für den Blog oder Shop gibt es oft schon kostenlos, Marketingwissen im Internet an jeder Ecke und auch eine Domain kostet nur ein paar Euros im Jahr. Fehlen noch die richtige Geschäftsidee, jede Menge Arbeit und … das eine oder andere Merkmal, das einen von den vielen Konkurrenten unterscheidet.

Was brauche ich also wirklich, um mit meinem Unternehmen im Internet langfristig erfolgreich zu sein?

Darum wird es im nächsten Blogartikel gehen. Sie werden darin erfahren, wie Sie mit den richtigen Strategien und Techniken die Basis für ein solides Fundament schaffen, auf dem Ihr Unternehmen im Internet erfolgreich wachsen kann.

Klicken Sie hier zum nächsten Teil: http://blog.netzreseller.de/der-rote-faden-im-online-marketing-einleitung

cta-artikel-gefallen

Sandra Christiansen on sabyoutubeSandra Christiansen on sabtwitterSandra Christiansen on sabgoogleSandra Christiansen on sabfacebook
Sandra Christiansen
Sandra Christiansen
Dipl. Multimedia Producer, ist Expertin für Online-Marketing mit über
15 Jahren Erfahrung und Gründerin der InternetUnternehmerAkademie, die sich in 5 Jahren zu einem der größten Schulungs-Portale für Online-Marketing und Website-Erstellung entwickelt hat.
Sie unterstützt andere Menschen mit Leidenschaft nach dem Motto "Mit dem richtigen Wissen und Duchhaltevermögen ist Erfolg im Online-Business für jeden möglich!"

Comments ( 4 )

  • Hallo Frau Christiansen,..
    ich habe Ihre Artikel über Internetmillionäre gelesen. ich finde Ihre Artikel klasse. es ist sehr einfach erklärt aber kurz. Jemand wie ich beönigt mehr Information. Zum schluß haben Sie auf die nächste Blog hingewisen, was ich nicht gefunden habe.
    Meine Frage ist, wie kann ich ein Onlien Shop im Intenet gründen und welche Schritte benötige ich. ich möchte gern darüber mehr lesen. Können Sie mir helfen?
    ich danke Ihne für die Mühe und verbliebe.

    Mit Freundlichen Grüßen

    Ismail Simsek

    • Hallo Herr Simsek,
      vielen Dank! Das Thema Onlineshop-Gründung ist sehr komplex und kann nicht in einem Kommentar in Gänze beantwortet werden. Ich versuche es in Kurzfassung.
      Zunächst einmal die Grund-Voraussetzungen:
      – Sie müssen ein Gewerbe angemeldet haben, Infos dazu gibt es bei Google mit dem Suchbegriff „gewerbe anmelden“
      – Sie müssen die Kosten für Shopsoftware (gibt es auch kostenlos, z.B. XTC-Modified), Installation und Hosting einkalkurieren
      – Der Shop muß rechtskonform aufgebaut sein, da diese Materie recht komplex ist (und es immer wieder Gesetzesänderungen gibt), sollten Sie sich dazu eine Rechtsberatung hinzuziehen oder einen darauf spezialisierten Online-Service buchen, es gibt spezielle Angebote für Online-Shops mit fertigen Rechtstexten und Shop-Prüfung. Auch diese Kosten müssen Sie im voraus einkalkulieren.
      – Idealerweise erarbeiten Sie vorher einen Businessplan, um Ihr Konzept vorab auf Rentabilität zu überprüfen. Das ist allerdings auch recht schwierig ohne externe Hilfe und diese schlägt natürlich auch nicht unerheblich zu Buche..
      Selbst wenn Ihr Shop dann rechtssicher und mit Produkten gefüllt online steht, kommt der nächste schwierige Teil auf Sie zu: Sie müssen Traffic aufbauen und Ihre Besucher überzeugen, bei Ihnen Kunde zu werden. Sie brauchen einzigartigen Content, eine konversionoptimierte Landingpage, u.v.m….
      Sie sehen, es ist nicht damit getan, einfach nur einen Shop eröffnen und Produkte einzubinden und – zack – der Shop läuft… Nachdem Sie die ersten Hürden bewältigt haben, fängt erst die richtige Arbeit an. Vergessen Sie es, Produkte anzubieten, die es woanders billiger gibt (gegen Amazon und co. kommen SIe nicht gegenan). Es ist fast unmöglich, sich hier ein Alleinstellungsmerkmal zu erarbeiten, so dass bei Ihnen auch höhere Preise akzeptiert werden.
      Sie brauchen also entweder eigene Produkte (die es woanders nicht gibt und für die trotzdem eine ausreichend große Nachfrage besteht) oder Produkte, die man sonst nicht bekommt, bzw. die nur Sie besonders günstig anbieten können (durch Kontakte ins Ausland oder großen Mengeneinkauf, was allerdings mit einer hohen Vorausfinanzierung und damit Risiko verbunden ist).
      Was ich empfehle:
      Starten Sie mit einer Plattform wie Ebay oder Rakuten und testen Sie damit, ob es für Ihre Produkte genügend Kunden gibt. Analysieren Sie auch Ihre Mittbewerber. Oder – noch besser – erstellen Sie zunächst einen WordPress-Blog zu Ihrem Thema (nur minimale Kosten) und bauen Sie sich eine Kontakliste auf, die zu Ihnen Vertrauen hat und der Sie später Ihre Produkte anbieten können. Zum Thema Online-Business mit WordPress finden Sie im Netz oder hier auf meinem Blog zahlreiche Tipps.
      Hier gibt es zwei Artikel zum Thema Shop-Optimierung und Traffic-Aufbau
      http://blog.netzreseller.de/mehr-traffic-fur-shop-und-webseiten-betreiber/
      http://blog.netzreseller.de/so-optimieren-sie-ihren-shop-oder-ihre-webseite-fur-suchmaschinen/
      Das ist länger geworden, als geplant und es gibt sicher noch viel mehr dazu anzumerken, aber ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen.
      Herzliche Grüße
      Sandra Christiansen

  • Guten Abend Frau Christiansen
    Ihr Artikel über die vielen anscheinend verschwundenen Internetmillionäre ist perfekt. Sie habe es auf den Punkt gebracht, und Ihr Rat, vorsichtig mit den hunderten von Schnellreichwerde Systemen im Internet sollte sich jeder wirklich zu Herzen nehmen. Wie heisst es doch so schön in abgeänderter Form: „Drum prüfe wer sich binden will.“
    Wann erscheint der angekündigte Blog, ich freue mich drauf und bedanke mich bei Ihnen für den Tollen Artikel
    Herzliche Grüsse, Ernst Fischer

    • Hallo Herr Fischer,
      vielen Dank für Ihren Kommentar!
      Ich erstelle gerade zu dem Thema systematisches Online-Marketing eine neue Workshop-Reihe mit mehreren aufeinander aufgebauten Artikeln, die voraussichtlich innerhalb der nächsten 1-2 Wochen starten werden.
      Herzliche Grüße
      Sandra Christiansen

Post a Reply