Info-Business Modul 2: Vorbereitungen für das richtige Branding

[text_bar_2 + width=“100%“]Modul 2 – Video 1:[/text_bar_2]

In dieser Woche geht es gleich um das wahrscheinlich wichtigste Thema für Ihren nachhaltigen Geschäftserfolg.

Es geht hier um den Aufbau Ihrer Marke. Ihr Branding. Außerdem bereiten wir alles vor, um im dritten Modul gleich praxisnah loszulegen und Ihre Webseite aufzusetzen.

Warum ein gutes Branding bei weitem wichtiger ist als ein Spitzenplatz bei Google und Co., erkläre ich Ihnen im folgendem Video. Sie erfahren außerdem, wie Sie einen Domainnamen finden, der sich in den Köpfen Ihrer Kunden und Interessenten auch wirklich „einbrennt“, so dass diese immer wieder auf Ihre Webseite zurückkehren.

So haben Sie auch darüber hinaus die Möglichkeit Ihren Domainnamen auch dort bekannt zu machen, wo eine Verlinkung nicht möglich ist aber große Besucherströme Ihre Texte lesen. Natürlich werden wir auch Suchmaschinenoptimierung betreiben. Dies aber zunächst nur für Ihre Unternische.

Meine Empfehlung für Sie: Legen Sie sich einen Ordner, bzw. Schnellhefter für Ihren Geschäftsaufbau an.

Ab jetzt bekommen Sie regelmäßig Checklisten, Dokumentationen, Tabellen etc. Diese finden Sie immer am Ende einer Wochenlektion als Anhang zum Download. So bauen Sie sich nach und  nach, eine wertvolle Dokumentation Ihres Infogeschäftes auf und können permanent Ihre Fortschritte verfolgen. So eine Dokumentation hilft Ihnen auch ungemein Ihren Fokus zu behalten und sich nicht zu „verzetteln“.

  • Nehmen Sie sich jetzt die Zeit und denken Sie sich einige Domainnamen aus, die Ihr Thema treffend beschreiben und die Kriterien aus Video 1, möglichst erfüllen. Nehmen Sie sich dazu am besten ein leeres Blatt Papier und schreiben Sie wahllos auf was Ihnen einfällt. Weitere Anregungen erfahren Sie auch noch in den folgenden Videos.

[text_bar_2 + width=“100%“]Modul 2 – Video 2:[/text_bar_2]

Schreiben Sie jetzt einen Slogan aus 1-2 Sätzen für Ihre zukünftige Webseite. Dieser Slogan sollte möglichst treffend Ihr Thema beschreiben. Bringen Sie in diesem Slogan möglichst 2-3 Ihrer Hauptkeywords unter. Das sind die Suchbegriffe mit denen Sie „mit Ihrem Hauptthema“ im Internet gefunden werden wollen. Auch wenn Ihnen das bei stark umkämpften  Keywords unmöglich erscheint. Setzen Sie dabei Ihr wichtigstes Keyword möglichst an den Anfang des Satzes. In der Fachsprache nennt man das auch „Globale Description“. Diese sollte nicht länger als 150 bis 180 Zeichen lang sein. Leerzeichen, Satzzeichen (Punkt, Komma, Ausrufezeichen,…) sind Bestandteil der zulässigen Gesamtlänge.

Im Video oben, erfahren Sie, welche Vorbereitungen Sie treffen müssen, um korrekte Suchergebnisse zu erhalten und wie Google und einige Browser, Ihre Suchergebnisse beeinflussen.

Sie sehen also das es schon fast kinderleicht ist, mit einer gut optimierten Webseite, in kleinen Nischen, eine Spitzenposition bei Google einzunehmen. Das funktioniert auch mit ein paar Zeilen Text, einem Pagerank von „0“ und fast ganz ohne „Backlinks“.

Natürlich haben Sie in kleinen Nischen weitaus weniger Besucher. Diese wenigen Besucher sind allerdings hochqualifiziert und erzeugen höchste Konversionsraten. Diese Nischen lassen sich für jedes Thema Multiplizieren und erzeugen so wiederum einen großen hochqualifizierten Besucherstrom.

Wenn Ihnen diese Fremdwörter und Beschreibungen jetzt wie „Böhmische Dörfer“ vorkommen… Kein Problem. Sie werden später noch verstehen worum es geht. Jetzt am Anfang reicht es wenn Sie die beschriebenen Arbeitsschritte einfach umsetzen. Mehr zum Thema Keywords finden Sie auch in meinem E-Book „Die richtige Nische“

Im nächsten Video gehen wir auf Keywordsuche für Ihr Unterthema. Also das Thema zu dem Sie Ihr erstes Produkt- bzw. Produktreihe erstellen möchten.

[text_bar_2 + width=“100%“]Modul 2 – Video 3:[/text_bar_2]

Hier noch einmal die Bewertungskriterien für Ihre Nischenkeywords im Detail:

Werden nach Eingabe unseres Nischenkeywords in den Adwords-Anzeigen passende Infoprodukte angeboten, so ist das zwar Konkurrenz, aber auch ein hinweis darauf das in diesem Markt Geld verdient wird. Und somit ein Pluspunkt.
Sind in den organischen Suchergebnissen „Authorities“ (bekannte Webseiten wie Wikipedia, Stern.de etc.) auf den oberen fünf Plätzen, ist das ein Minuspunkt denn an denen werden Sie kaum vorbeikommen. Zumindest nicht langfristig.
Ist das lokale Suchvolumen pro Nischenkeyword zu klein. Also unter 500 Suchanfragen pro Monat, lohnt sich der Aufwand nicht.
Die reine Anzahl der gefundenen Suchergebnisse ist allerdings für unser Vorhaben irrelevant und fließt nicht in die Bewertung ein.

Nach diesem System vergeben Sie jetzt Schulnoten und sortieren anschließend Ihre Keywords absteigend nach Suchvolumen und Ihrer Note. Die 9 besten Keywords tragen Sie jetzt in Ihr Arbeitsblatt ein, welches Sie unten Downloaden können.

Links:

Google Wunderrad Leider wurde das Wunderrad von Google deaktiviert. Der Link ist momentan nicht verfügbar.

Keyword Tool

Google suche

Provider und Domain

Als kleine Zusatzaufgabe können Sie sich jetzt schon mal einen passenden Webspace-Provider aussuchen. Ich möchte hier keine Empfehlung aussprechen, da die meisten Provider die geforderten Kriterien erfüllen. Vielleicht haben Sie ja auch einen DSL-Anbieter, der gleichzeitig auch Webspace anbietet. Oft auch mit incl. kostenloser Domain. Die folgenden Kriterien sollte Ihr Provider jedoch erfüllen.

  • Arbeitsspeicher (nicht Plattenspeicher) der php-Scripten zugewiesen kann, sollte mindestens 40 MB betragen
  • 3-4 Mysql-Datenbanken
  • Möglichkeit die Webserverkonfiguration per .htaccess Datei zu beeinflussen.
  • Möglichkeit eine php.ini Datei anzuwenden um php-Einstellungen zu konfigurieren.

Fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Provider. Er weiss was damit gemeint ist.

Jetzt sollten Sie sich noch Ihre Domain sichern und das angehängte Arbeitsmaterial ausfüllen und abheften.

Wir sehen uns dann in Modul 3 wieder..

[membership_downloads_box title=“Ihre Downloads“][membership_download_item_pdf link=“http://www.internetunternehmerakademie.de/wp-content/uploads/downloads/arbeitspaket-ib.zip“ + target=“_self“]Download Arbeitsmaterial[/membership_download_item_pdf][/membership_downloads_box]