Infobusiness Modul 8: Ihr erstes Produkt

[membership_headline]Modul 8 – Video 1[/membership_headline]

Ihr erstes Produkt – Ihr eigener Newsletter.

Jetzt werden Sie wahrscheinlich sagen: Warum Newsletter? Sollte ich jetzt nicht ein Ebook schreiben oder ein Video machen?

Doch, das sollen Sie natürlich auch. Aber das können Sie jetzt parallel zum Hauptkurs. Dafür haben wir den Kurs Turbo-Freebie gemacht. Zunächst sollten Sie sich aber Ihrem Newsletter widmen.

Warum?

Das Primäre Ziel dieses Kurses ist simpel ausgedrückt, Sie möglichst schnell ans Geldverdienen zu bringen.

Dazu gehört unabdingbar der schnelle und effektive Aufbau einer qualifizierten Interessentenliste. Ohne Liste haben Sie im Internetmarketing quasi kein Geschäft. So einfach ist das..

Jetzt könnten Sie natürlich beginnen ein kleines Gratis-EBook zu schreiben und dann Ihre Liste aufzubauen. Jedoch liegt Ihr Online-Business in dieser Zeit völlig brach.

Um jetzt schon eine Liste aufzubauen, bedienen wir uns dabei eines Newsletters, bzw. E-Mailkurses. Der Reiz sich in einen normalen Newsletter einzutragen, ist jedoch relativ gering. Deshalb müssen wir hier verstärkt auf den Mehrwert achten, eine ansprechende Verpackung finden und ein paar echte Highlights reinpacken.

Der große Vorteil eines E-Mailkurses, ist jedoch, dass Sie lediglich ein paar Zeilen Text schreiben- oder umschreiben müssen, um an den Start zu gehen. Wenn Sie wöchentlich einen Newsletter rausbringen, gewinnen Sie so wertvolle Zeit um sich anderen Dingen zu widmen.

Wenn Sie ein paar Newsletter im Voraus schreiben, haben Sie so gleich mehrere Wochen Luft. Ihr Autoresponder sorgt im Hintergrund für das regelmäßige Verschicken Ihrer Mails.

Darüber hinaus können Sie in Ihrem Newsletter mit vielen psychologischen Elementen spielen. (Zeigarnik-Effekt etc.)

Warum die Liste so wichtig ist und was so ein Newsletter bringt, erfahren Sie im Video..

[membership_headline]Modul 8 – Video 2[/membership_headline]

Um so einen Newsletter aufzubauen, ist es wichtig, bereits im Voraus eine Serie zu planen. Dazu bedienen Sie sich am besten wieder eines Unterthemas oder einer eingekreisten Problemstellung, die Sie in diesem Newsletter nach und nach auflösen.

Auch möglich sind folgende Dinge:

  • Eine Serie der häufigsten Fehler aus Ihrem Themenbereich
  • Eine Serie von Tipps und Tricks
  • Ein kleiner in sich geschlossener Kurs, der ein Unterthema abhandelt.
  • Eine Liste von Ressourcen: Links, Adressen etc.

Jeder Newsletter lässt sich stark durch kleine Beigaben aufwerten, wie bspw. Checklisten, Tabellen etc.

Wenn Ihr erstes Gratisprodukt fertiggestelt ist, lässt sich der Content aus Ihrem Newsletter durch geschicktes Recycling, auch anderweitig verwenden. Artikel, Blogposts, Videokurs, Bonus-Ebook usw.

Achten Sie am Ende jeder Mail immer darauf, Ihre Interessenten neugierig zu halten. Im Idealfall können Ihre Interessenten es kaum abwarten, bis diese Ihren nächsten Newsletter bekommen.

Im nächsten Video zeige Ich Ihnen, wie ich zu meinem Abnehmthema einen Newsletter zusammentrage..

Stellen Sie jetzt in dieser Woche, so viele Newsletter zusammen wie möglich. Damit sind wir dann in der Lage, nächste Woche unseren Autoresponder perfekt einzurichten. Dieser wird vollautomatisch dafür sorgen, das unsere Liste mit Interessenten gefüllt wird und automatisch auch in regelmäßigen Abständen unseren Newsletter verschickt.

[membership_download_item_pdf link=“http://www.internetunternehmerakademie.de/wp-content/uploads/downloads/checklistewoche8.pdf.zip“ + target=“_self“]Download Checkliste[/membership_download_item_pdf]

X

InternetUnternehmerAkademie 2.0 startet in Kürze - Jetzt 50 % Frühbucher-Rabatt sichern

Mehr Infos>>

¤