So erstellen Sie ein professionelles Video für Ihre Startseite

So erstellen Sie ein professionelles Video für Ihre Startseite

“Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck.”

Begegnet man einer Person zum ersten Mal, bildet man sich ganz automatisch ein erstes Urteil. Man findet jemanden Nett, symphatisch, komisch, arrogant, unsymphatisch, usw.

Es entscheiden meistens die ersten Sekunden. Ein Lächeln, ein freundlicher Gruß und schon hat man von seinem Gegenüber einen positiven Eindruck.  Einen ersten negativen Eindruck dagegen kann man nur sehr schwer korrigieren. Das braucht Zeit und Mühe und gelingt nie vollständig.

Für das Internet gilt das ganz besonders. Der erste interessierte “direkte” Kontakt mit einer Person oder einem Unternehmen findet meist auf der Startseite statt. Wo auch immer Sie im Netz präsent sind – die meisten Besucher landen früher oder später auf Ihrer Website-Startseite. Auch hier hat man als Person oder Unternehmen, wie im “echten” Leben, nur wenige Sekunden Zeit, bis der Besucher sich ein erstes Urteil bildet. Eine Startseite kann einladend und übersichtlich wirken. Sie kann Interesse oder gar Neugier wecken. Oder sie kann chaotisch, unübersichtlich, schrill oder einfach nur langweilig wirken (mehr dazu auch in meinem Artikel: Mit diesen 7 Elementen machen Sie aus Ihrer Website Ihren besten Verkäufer)

Klar, eine Startseite kann nicht lächeln. Kann sie nicht? Kann sie doch. Fügen sie ein Bild hinzu auf dem eine Person lächelt. Schon wirkt Ihre Startseite viel freundlicher und einladender.

Eine Startseite kann aber garantiert sagen: “Hallo, herzlich willkommen”. Kann sie nicht? Kann sie doch! Fügen Sie ein Video in die Startseite ein. Der erste Satz den die Person im Video spricht, ist … Aha :-)

Die 5 wichtigsten Faktoren für ein wirkungsvolles Startseiten-Video

Damit dieser “Trick” aber funktioniert, sollten Sie einige Punkte beachten.

  1. Das Video sollte in den oberen Bereich der Startseite platziert werden. Es nützt Ihnen nichts, wenn das Video erst auftaucht, wenn der Besucher möglicherweise weiter nach unten scrollen muss, was die meisten Besucher aber nicht tun. Und wenn einer tatsächlich scrollt, ist es nicht mehr der erste Eindruck. Wenn das Video nicht in den oberen Bereich passt, sollte es zumindestens oberhalb der weiteren Elemente der Startseite stehen.
  2. Im Video sollte eine echte Person zu sehen und zu hören sein. Nur echte Menschen wirken ehrlich, authentisch und bauen so Vertrauen auf. Am besten man begegnet auf dem Video einem Menschen, der mit Ihrer Firma / Ihrem Produkt etwas zu tun hat. Damit kommunizieren Sie ganz klar: Ich, wir, meine Mitarbeiter verstecken uns nicht hinter einer anonymen Internetseite. Wir stehen hinter unserer Firma, unserem Produkt. Sie können uns vertrauen. Sind Sie ein Einzelunternehmen erübrigt sich die Auswahl der Personen vor der Kamera.
  3. Das Video muss Aufmerksamkeit erregen, darf aber nicht aufdringlich wirken. Zusammen mit dem Tipp in Punkt 2 ist dies ein ziemlicher Spagat. Was für den einen Menschen lebendig und entgegenkommend ist, wirkt auf den anderen schon nervig und aufdringlich. Über den Stil entscheidet wesentlich die Zielgruppe, an die sich das Video richtet. Denken Sie aber auch an Punkt 2 und versuchen Sie nicht jemand zu sein, der Sie eigentlich gar nicht sind. Sind Sie ein eher extrovertierter, offener, auf andere Leute zugehender Typ, dann sollten Sie auch im Video so wahrgenommen werden. Man merkt immer, wenn eine andere Person nicht authentisch (und damit ehrlich) ist. Gerade schauspielerisch weniger begabte Menschen wirken steif und hölzern, wenn sie versuchen in eine Rolle zu schlüpfen. Auch wenn Sie es schaffen, den Leuten einen anderen Typ vorzuspielen, wird er sich möglicherweise bei einer späterer persönlichen Begegnung fragen, ob er sich nicht ein falsches Bild von Ihnen gemacht hat. Vertrauensfördernd ist auch das nicht.
  4. Das Video sollte nicht zu lang sein. Überlegen Sie selbst einmal, wann Ihre persönliche Schmerzgrenze erreicht ist. Nach 3, 5 oder gar 10 Minuten. Bei Letzterem gehören Sie eindeutig zu den geduldigeren Menschen auf diesem Planeten. Überstrapazieren Sie die Geduld Ihrer Besucher deshalb nicht. Belanglose Plaudereien nerven nur und lenken die Aufmerksamkeit der Besucher vom eigentlichen Ziel ab. Gleiches gilt übrigens für die immer wieder zu beobachtende übertriebene Selbstdarstellerei. Erzählen Sie dem Besuchern nicht wie toll Sie /Ihre Firma / Ihr Produkt sind. Er möchte sich ein eigenes Urteil bilden. Und Sie wollen doch nicht, dass dieses lautet: “Was für ein Angeber!”
  5. Motivieren Sie die Besucher aktiv zu werden. Platzieren Sie am Schluss des Videos eine eindeutige Handlungsaufforderung und machen sie es ihm auch möglichst einfach diese Handlung auszuführen. Ein Link gehört dann entweder direkt ins Video oder gleich darunter oder daneben. So nutzen Sie die Neugier, das Interesse, welches Sie geweckt haben und lenken ihn in die richtige Richtung.

Ein gutes Startseiten-Video enthält eine Begrüßung, eine kurze Vorstellung und eine klare, motivierende Aussage.

  • Benennen Sie die Zielgruppe. So verschaffen Sie dem Besucher Klarheit ob er bei Ihnen auch wirklich richtig ist. Ist er es nicht, wird er zwar augenblicklich wieder verschwinden aber es ist kein Verlust für Sie. Ist er aber bei Ihnen an der richtigen Adresse bestätigen Sie so seine Wahl und gewinnen augenblicklich Vertrauen.
  • Benennen Sie Probleme der Zielgruppe. So zeigen Sie, dass Sie den Besucher verstehen und verstärken das Gefühl bei Ihnen “richtig” zu sein.
  • Kommunizieren Sie den Vorteil bzw. Nutzen, den der Besucher haben wird. Der Nutzen ist normalerweise die Lösung eines Problems der Zielgruppe. Das weckt das Interesse des Besuchers weiter und motiviert ihn zu bleiben bzw. weitere Informationen aufzunehmen. Wichtig hier ist das der so interessierte Besucher auch gleich weiter zu einer entsprechenden Aktion (Klick, etc.) geleitet wird.

Grundsätzlich gilt: Machen Sie die Besucher neugierig, wecken Sie das Interesse und motivieren Sie ihn so dazu, sich intensiver mit Ihrer Website und Ihrer Person / Firma / Produkt zu beschäftigen. Gewinnen Sie Sympathie und bauen Sie Vertrauen auf. Präsentieren Sie sich und Ihr Angebot im besten Licht, denn das macht ein Startseiten-Video aus.

Eine Startseite soll das Interesse der Besucher wecken und einen positiven ersten Eindruck vermitteln. Sie soll noch nicht verkaufen sondern das dafür nötige Vertrauen aufbauen. Sie soll den Besucher zu weiteren Handlungen motivieren und ihn entlang des roten Marketing-Fadens auf den richtigen Weg lotsen. Das Gleiche soll das Video auf dieser Seite auch. Nur viel persönlicher!

Hier finden Sie ein gutes Beispiel, wie einer unserer Kunden sein Startseiten-Video umgesetzt hat:  http://www.mindset-academy.de/

Haben Sie jetzt Lust bekommen, Ihr eigenes Profi-Startseitenvideo zu produzieren? Dann tragen Sie sich rechts ein und holen Sie sich das Startpaket, in dem Sie viele sofort umsetzbare Tipps und Strategien für Ihr eigenes, professionelles Kamera-Video erhalten.

 

Sandra Christiansen on sabyoutubeSandra Christiansen on sabtwitterSandra Christiansen on sabgoogleSandra Christiansen on sabfacebook
Sandra Christiansen
Sandra Christiansen
Dipl. Multimedia Producer, ist Expertin für Online-Marketing mit über
15 Jahren Erfahrung und Gründerin der InternetUnternehmerAkademie, die sich in 5 Jahren zu einem der größten Schulungs-Portale für Online-Marketing und Website-Erstellung entwickelt hat.
Sie unterstützt andere Menschen mit Leidenschaft nach dem Motto "Mit dem richtigen Wissen und Duchhaltevermögen ist Erfolg im Online-Business für jeden möglich!"

No Comments

Post a Reply