Wie Sie einen Aweber-Autoresponder in einen XT:Commerce-Shop oder Blog einbinden

Wie Sie einen Aweber-Autoresponder in einen XT:Commerce-Shop oder Blog einbinden

In diesem 10 minütigen Video-Workshop zeige ich Ihnen Schritt-für-Schritt, wie Sie mit dem bekannten Autoresponder-Anbieter Aweber eine Email-Kampagne einrichten, eine neue Empfänger-Liste anlegen, wie Sie das Web-Formular nach Ihren Vorstellungen gestalten können und die vorhandene Newsletter-Box in der Navigation von XT:Commerce  mit dem neuen Web-Anmeldeformular ersetzen. Zum Schluß zeige ich auch noch, wie man das Anmeldeformular in einen WordPress-Blog in der Naviagation einbindet.

Tipps: Um das Video in voller Größe zu betrachten, klicken Sie unten rechts auf die Pfeile „In HD ansehen“. Wenn Sie einen Blog betreiben, zu dem das Thema Autoresponder passt, dann binden Sie das Video doch in Ihren Blog ein. Klicken Sie dazu auf den roten Pfeil und dann auf das rote Icon darüber. Klicken Sie auf das Feld unterhalb von URL und kopieren Sie den Inhalt. Fügen Sie die URL in Ihrem Blog-Artikel an der gewünschten Stelle ein.

Warum ist ein Autoresponder so wichtig für Ihr Online-Business?

Stellen Sie sich vor, Sie starten mit einem neuen Webprojekt wie z.B. einem Webshop und die ersten Besucher finden den Weg zu Ihnen. Die meisten Besucher werden Ihre Seite allerdings auf Nimmerwiedersehen verlassen, auch wenn sie vielleicht das eine oder andere Interessante bei Ihnen entdeckt haben. Wenn sich aber ein Teil dieser Besucher in Ihr Web-Formular einträgt und dadurch seine Email-Adresse hinterlässt, ist der Besucher für Sie nicht verloren, sondern Sie können ihn später immer wieder anschreiben und Ihren Shop in Erinnerung bringen. Dadurch ist der Besucher nicht verloren und es besteht zumindestens eine Chanche, daß er zu einem Kunden wird. Man sollte aber auf jeden Fall einen „Köder“ anbieten, also ein Gratis – Produkt wie z.B. ein Ebook oder auch Video-Kurs, um den Anreiz für einen Eintrag zu erhöhen. Zu diesem Thema werde ich zu einem späteren Zeitpunkt noch mal einen Extra-Artikel verfassen.

Was ist ein Autoresponder?

Er ist das wichtigste Werkzeug für professionelles Email-Marketing. Übersetzt aus dem englischen bedeutet Autoresponder Auto-Antwort. Es handelt sich dabei um ein Programm, also eine Software, die vollautomatisch Emails beantwortet (z.B. nachdem sich ein neuer Empfänger in eine Liste eingetragen hat) oder aber zu festgelegten Zeitpunkten verschickt (z.B. für einen Email-Kurs). Das zeitgesteuerte Versenden von Email-Nachrichten nennt man auch Follow-Up-Autoresponder.

Es gibt dabei zwei Möglichkeiten Autoresponder einzusetzen. Die eine Variante ist die Nutzung einer eigenen softwarebasierten Lösung. Dabei erwerben Sie ein Script, welches Sie auf Ihrem Server oder PC  installieren und die Emails über Ihren eigenen Server versenden. Der Vorteil dabei ist, daß Sie außer Ihren eigenen Wartungskosten für Server keine weiteren laufenden Gebühren haben. Es gibt dabei allerdings auch gravierende Nachteile, z.B. müssen Sie technische Probleme alleine lösen und Sie können nicht sichergehen, daß Ihre Emails auch bei den Empfängern ankommen und nicht vorher durch Spamfilter ausselektiert wurden.

Ich  würde daher immer eine externe Lösung bevorzugen, bei der Sie einen Autoresponder – Service mieten, der Ihnen alle wichtigen Tools zur Verfügung stellt und die Auslieferung der Emails über einen eigenen Server abwickelt. Bekannte Autoresponder-Anbieter stehen durch Verträge auf den Whitelists der Provider und geben eine Zustellrate von über 99% an. Die monatlichen Gebühren liegen also deutlich unter dem Verlust, den Sie durch nicht beim Empfänger angekommene Emails erleidern würden.

Was bedeutet Double-Opt-In?

Das bedeutet, daß der Interessent zur Eintragung in den Newsletter zwei Schritte ausführt: Im ersten Schritt trägt er sich in ein Web-Formular ein wo er seine Email-Adresse hinterlässt. Im zweiten Schritt erhält er eine (in der Regel automatisch versendete) Email mit einem Bestätigungslink, der er anklicken muß um in die Liste aufgenommen zu werden. Nur mit diesem Verfahren sind Sie auf der rechtlich sicheren Seite. Es könnte sich sonst jeder mit einer beliebigen fremden Adresse in Ihr Web-Formular eintragen und der unfreiwillig eingetragene Email-Inhaber erhält plötzlich ungewollte Email-Werbung, was Ihnen viel Ärger einbringen kann.

Was sollte man beim Email-Marketing beachten?

Vermeiden Sie es auf jeden Fall, Ihren Interessenten zu viele Werbe-Emails zu senden, da sonst die Gefahr besteht, daß sich ein großer Teile wieder austrägt. Ideal ist es, wenn Sie neben dem Webshop noch einen Blog betreiben ( siehe auch mein Workshop WordPress-Blog installieren und mit Shop verbinden ) und hier immer wieder zu Ihrem Thema passende hilfreiche Tipps veröffentlichen. So bauen Sie bei Ihren Interessenten nicht nur Vertrauen auf, sondern schaffen auch ein postives Image. Wenn Sie Produkte bewerben möchten, machen Sie auch immer wieder Sonder-Aktionen, z.B. Rabatt für einen begrenzten Zeitraum, Gutscheine (Gutscheincodes nur für Ihre Interessenten und Kunden), Bundle-Angebote, u.s.w.

Welcher Autoresponder ist der Richtige?

Grundsätzlich unterscheiden sich die großen Autoresponder – Anbieter nur hinsichtlich Ihrer Preisstrukturen. Bei allen findet man wichtige Tools für ein erfolgreiches Email-Marketing wie z.B.:

  • Erstellung unterschiedlicher Kampagenen und Verwaltung mehrerer Projekte mit getrennten Empfängerlisten
  • Beliebig viele Follow-Up-Emails mit oder ohne Anhang anlegen und zeitgesteuert versenden
  • Personalisierung der Emails durch Variablen (Name, Vorname, Anrede, etc.)
  • Umfangreiche Statistiken (Öffnungsrate, Klicks, Zeitpunkt, etc.)
  • Einfache Erstellung der Anmeldeformulare ohne Programmierkenntnisse

Autoresponder-Dienstleister:

Aweber

Der 1998 gegründete Email-Service Aweber (den ich selbst verwende) gehört zu den größten internationalen Autoresponder – Anbieter  und zeichnet sich durch schnellen und guten Support aus sowie die Möglichkeit, auf zahlreiche Email- und Anmeldeformular-Vorlagen zurückzugreifen. Auch ohne Design- und Programmierkenntnisse kann man damit einen professionell aussehenden Newsletter oder ein Formular erstellen. Außerdem ist die Bedienung sehr intuitiv aufgebaut (siehe auch Video-Workshop oben), wodurch die erste Kampagne mit einem Anmeldeformular schnell erstellt ist. Allerdings ist die Bedienung sowie der Support nur in englisch.

Die Gebühr beträgt $ 19 im Monat (ca. € 14-16 mtl. je nach Dollarkurs) für bis zu 500 Empfänger. Bei quartalsweiser oder jährlicher Abrechnung kann man noch 10-15% sparen. Ab 501 bis zu 2500 Emfpänger sind es 10 $ mehr.  Bei 2501 – 5000 $ 30 mehr, bei 5001 – 10.000 $ 50 mehr, bei 10.001 – 25.000 $ 130 mehr.

Für nur $ 1 kann man Aweber den ersten Monat lang uneingeschränkt ausprobieren.

Hier geht´s zu Aweber

Mailchimp

Auch der Service von Mailchimp bietet eine Vielzahl an nützlichen Funktionen und ist für bis zu 2000 Empfängern sogar kostenlos. Der sogentannte „Forever-Free-Tarif“ ist allerdings mit einem kleinen Werbebanner im Fußbereich verbunden, was man angesichts der kostenlosen Nutzung derart zahlreicher Tools leicht verschmerzen kann. Die Benutzerführung und wizardgestützte Formular-Erstellung ist relativ einfach, allerdings ist der Service nur in englischer Sprache verfügbar. Wer damit keine Probleme hat, findet in Mailchimp ein zuverlässiges Email-Marketing-Tool mit allen wichtigen Funktionen wie Splittest, FollowUp, Formular-Templates, Listenfunktion, Trackings, Social-Media-Integration u.v.m.

Hier geht´s zu Mailchimp

Getresponse

Auch Getresponse ist ein großer internationaler Autoresponder-Service, gegründet 1999. Wer nur eine kleine Liste von bis zu 100 Empfängern hat, kann den Service sogar kostenlos nutzen. Bei mehr Empfängern sind sind die Preise nach oben hin gestaffelt, man zahlt also nur für das, was man wirklich benötigt. Auch Getresponse bietet die einfache Erstellung von Formularen. Ein neues Highlight sind die Live Email Marketing Webinare, die Tipps vermitteln, z.B. wie man effizient Email-Empfänger gewinnt und seine Antwort-Raten erhöht. Ein weiteres Feature ist die Erstellung von Video-Newslettern mit Social Media – Elementen und die Nutzung von 1 GB Speicherplatz für Multimedia-Files.

Die Preise basieren ebenfalls auf der Anzahl der Empfänger und sind etwas niedriger als bei Aweber. Bis zu 100 Empfänger sind kostenlos, bei bis zu 250 Emfpängern fallen Gebühren von $ 9,95 mtl. an (ebenfalls günstiger bei jährlicher Zahlweise), bis 500 Empfänger $ 14, bis 1000 Empfänger $ 18 , bis 2500 Empfänger $ 25, bis 5000 Empfänger $ 45, bis 10.000 Empfänger $ 65, bis 15.000 Empfänger $ 105, bis 25.000 Empfänger $ 145, bis 50.000 Empfänger 235. Auch hier passt sich der Preis also dem Wachstums des Unternehmens an.

Hier geht´s zu Getresponse

Wenn Sie einen deutschen Anbieter bevorzugen, sind die folgenden Anbieter empfehlenswert:

Flatrate-Newsletter

Flatrate-Newsletter ist ein Service der britischen Indoblo Commerce Limited mit Sitz in Birmingham. Die deutsche Zweigniederlassung ist eine der großen Anbieter in Deutschland.  Auch Flatrate-Newsletter bietet neben einer ebenfalls hohen Zustellrate einen sehr guten Support. Bei Flatrate-Newsletter.de gibt es auch deutsche Lernvideos, darunter auch ein Video, das zeigt, wie man ein Web-Formular anlegt (auf die gleiche Weise wie in meinem Video-Workshop ab 08:20 Min. gezeigt, binden Sie das entsprechende Script dann in die Newsletter-Box ein). Es gibt ein Control-Center, über das man ganz einfach einen neutralen HTML-Code erzeugen kann, der sich leicht in die Webseite integrieren und an das vorhandene Design anpassen lässt. Eine Besonderheit ist es, daß Flatrate-Newsletter auch durch Zusatztools eine Einbindungsmöglichkeit in den Bestellprozess z.B. eines Onlineshops anbietet, wordurch Kunden bei der Bestellung gleich den Newsletter mitbestellen können.

Zum Kennenlernen wird eine Gratisnutzung für die Dauer von 14 Tagen angeboten.

Bei Flatrate-Newsletter (wie aus dem Begriff Flatrate schon hervorgeht) erhält man für eine monatliche Gebühr von € 29,90  (günstiger bei Vorauszahlung für 6 und 12 Monate) eine Flatrate für bis zu 10.000 Empfänger, die man so oft man möchte anschreiben kann. Für jede weiteren 10.000 Adressen werden nur € 19,90 mtl. als Aufpreist berechnet.

Hier geht´s zur Gratis-Testanmeldung von Flatrate-Newsletter

Cleverreach

Cleverreach wurde 2007 als Tochtergesellschaft der Softwarefirma Ashampoo in Oldenburg gegründet. Auch Cleverreach bietet eine sehr intuitive Benutzeroberfläche und eine Nutzung der Email-Services ohne Vorkenntnisse. Es stehen auch Videos zur Verfügung, die in die Bedienung der Oberfläche einführen. Für die Anbindung an externe Verkaufsplattformen wie z.B. XT:Commerce, Afterbuy stehen Schnittstellen über eine API zur Verfügung, man kann aber auch Daten über XML exportieren. Eine umfassende Analyse und Statistik-Funktion bietet detaillierte Informationen über den Erfolg der Email-Kampagnen. Durch GEO-Tracking kann man z.B. auch herausfinden, wo die Interessenten überhaupt herkommen.

Die Preise sind ebenfalls gestaffelt, eine Besonderheit ist die zusätzliche Möglichkeit, Prepaid – Tarife zu nutzen, d.h. man bezahlt nur, wenn Emails versendet werden und eine monatlich Gebühr entfällt. Wer monatlich bezahlt, kann uneingeschränkte viele Emails versenden. Der Preis richtet sich hier nach der Anzahl der Empfänger, € 14,99 beträgt die mtl. Gebühr für bis zu 5000 Empfänger. Bis 10.000 € 29,99, bis 25.000 € 49,99 und dann weiter in 10.000er Schritten bis hoch zu 1,5 Mio. (!) Empfängern mit € 749,99 mtl. Wer allerdings so viele Empfänger in seiner Liste hat, für den ist wahrscheinlich noch der zehnfache Preis eine lächerliche Summe.

Hier geht´s zu Cleverreach

Sandra Christiansen on sabyoutubeSandra Christiansen on sabtwitterSandra Christiansen on sabgoogleSandra Christiansen on sabfacebook
Sandra Christiansen
Sandra Christiansen
Dipl. Multimedia Producer, ist Expertin für Online-Marketing mit über
15 Jahren Erfahrung und Gründerin der InternetUnternehmerAkademie, die sich in 5 Jahren zu einem der größten Schulungs-Portale für Online-Marketing und Website-Erstellung entwickelt hat.
Sie unterstützt andere Menschen mit Leidenschaft nach dem Motto "Mit dem richtigen Wissen und Duchhaltevermögen ist Erfolg im Online-Business für jeden möglich!"

Comments ( 5 )

  • Hallo Sandra,
    Sehr nützliches Video für Einsteiger, Ich kann Aweber auch nur empfehlen! Ein MUSS für jeden seriösen Internet Marketer. Ich freue mich auf weitere Posts …
    Viele Grüße,
    David

  • Hallo,

    ein wirklich guter Artikel mit Mehrwert. Es gibt soviele Autoresponderdienste. Ich nutze einen ganz anderen.

    Liebe Grüße

    Enrico

  • Danke für den Artikel, dann kann ich mich am Wochenende ja mal ausgiebiger damit beschäftigen den Autoresponder in einen unserer Blogs einzubinden… Mal sehen ob alles so schnell und einfach klappt :-)

  • Johanna May

    Hallo Frau Christiansen,

    kann man einen solchen Autoresponder auch in einen WordPress Blog einbauen?

    Grüße
    Johanna

  • Ein informativer Artikel, der auch mal in die Tiefe geht. Gut recherchiert und toll aufbereitet!
    Da sage ich doch gerne: Danke!
    Gruß
    Christoph

Post a Reply