Wie Sie mit diesem Tool die Klick- und Konversionraten Ihrer Newsletter sofort steigern können

Wie Sie mit diesem Tool die Klick- und Konversionraten Ihrer Newsletter sofort steigern können

>> Mehr über Email Tools erfahren

Eine Email-Liste aufzubauen ist DAS wichtigste Ziel im Online-Marketing. Email-Marketing ist deutlich besser geeignet für die Kunden-Gewinnung als Social-Media! Dafür gibt es drei besonders überzeugende Gründe:

  1. Mit Email-Newslettern erreichen Sie durchschnittlich 20-50x mehr Interessenten als mit Posts oder Tweets für Fans bzw. Follower auf Facebook & Co.
  2. Ein Verkaufs-Newsletter erzielt in der Regel erheblich mehr Verkäufe als ein Werbe-Post auf Facebook (ausgenommen über ReTargeting zurückgeholte Interessenten). Man weiß aus Studien, dass die meisten Interessenten erst nach 5-7 Kontakten mit einem Anbieter bzw. Produkt kaufen.
  3. Mit gutem Email-Marketing bleibt man mit seinen Kunden in Verbindung, gerät nicht in Vergessenheit und bringt die meisten Interessenten immer wieder zurück auf seine Website. Das steigert die Verkaufs-Raten erheblich.

Allerdings wird die Aufmerksamkeitsspanne der Leser in Zeiten der stetig steigenden Flut an Emails immer geringer. Immer mehr Newsletter gehen in dieser Flut einfach unter. Selbst wenn Ihre Newsletter geöffnet werden – die Klickraten werden immer niedriger.

Weniger Klicks = weniger Interessenten auf Ihrer Webseite = weniger Verkäufe.

Die Öffnungsraten Ihrer Newsletter können Sie am besten über Neugierde weckende Betreffzeilen und einen hohen informativen Nutzen der Inhalte für Ihre Zielgruppe auf einem hohen Niveau halten oder sogar steigern. Die Leute klicken nur, wenn sie etwas interessantes erwarten. Der große Rest der Newsletter versinkt ungeklickt und damit ungelesen in der großen Emailflut.

Allerdings verschenken viele Newsletterschreiber den Vorteil, den sie sich durch gute Öffnungsraten eigentlich verschafft haben, kurz danach gleich wieder. Es ist ja schön, wenn ein Newsletter geöffnet und auch gelesen wird. Gewonnen ist damit meist aber noch gar nichts. Das eigentliche Ziel der meisten Newsletter ist es ja nicht, einfach nur gelesen zu werden, sondern der Leser soll zu einer weiteren Handlung animiert werden. Meist ist dies der klassische Klick auf einen weiterführenden Link.

Nicht nur die reinen Öffnungsraten, sondern diese im Zusammenhang mit genau so guten Klickraten machen einen Newsletter erfolgreich. Beide allein bringen gar nichts. (In den nächsten Wochen werden wir hier noch weitere Artikel und Videos zum Thema Email-Marketing und Steigerung der Öffnungsraten veröffentlichen.)

Aber es gibt auch einige effektive Strategien, die Klickraten und damit die Verkaufsraten über den Newsletter deutlich zu steigern. Dafür möchte ich Ihnen mit Email Tools ein sehr effektives Tool vorstellen, mit dem Sie auf einfache Weise und ohne Programmierkenntnisse die 4 besten Strategien für mehr Klicks und Verkäufe sofort gewinnbringend für Ihr Email-Marketing einsetzen können.

Ich selbst setze Email Tools übrigens schon seit einiger Zeit sehr erfolgreich in der Praxis ein. Deshalb werden einige von Ihnen bestimmt schon die eine oder andere der folgenden Funktionen in einem meiner Newsletter bemerkt haben. Jetzt zeige ich Ihnen, wie auch sie vier dieser tollen Funktionen ganz einfach und ohne Profiwissen in Ihren eigenen Newslettern einsetzen können.

So steigern Sie mit Email Tools Ihre Newsletter-Klickraten und Verkaufsraten deutlich!

Dafür stellt Email Tools 4 interessante Funktionen zur Verfügung, die ich im Video oben einzeln vorstelle und Schritt für Schritt zeige, wie Sie die Tools ganz einfach in Ihren Newsletter einbinden können.

1. EmailTimer – mehr Umsatz durch zeitliche Befristung

EmailImageygifAus der Verkaufspsychologie wissen wir, dass Verknappung und zeitliche Begrenzung von Angeboten zu deutlich höheren Verkäufen führt – und das kann ich aus meiner eigenen Erfahrung bestätigen. Wenn ein Angebot nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zur Verfügung steht, werden die meisten Verkäufe häufig noch am letzten Tag gemacht. Mit einem Countdown-Timer direkt im Newsletter können Sie diesen Effekt noch erheblich verstärken, denn ein ablaufender Timer erzeugt Druck, ein tolles Angebot zu verpassen.

Hier können Sie sehen, wie das in meinem Newsletter vom 15.12.16 ausgesehen hat. Und hier die Umsatz-Statisik vom 15.12.16. Insgesamt habe ich zwischen dem 01.12.16 und 15.12.16 55 Verkäufe gemacht, 26 davon am letzten Tag, wo ich im Newslettter den Countdown-Timer von Email Tools eingesetzt habe – das sind über 50% !

Ein Countdown-Timer kann natürlich auch für andere zeitlich befristetete Aktionen hervorragend eingesetzt werden,
wie z.B. Rabatt-Aktionen, Einladung zu einem einmaligen Live-Webinar, Event, Rabatt-Aktion, und und und. Grundsätzlich für alle Marketing-Kampagnen, die nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt laufen.

Im Video oben zeige ich, wie Sie mit Email Tools einen an Ihre Farben angepassten Countdown-Timer mit Links zu Ihrer Verkaufsseite (Timer Running URL) sowie einer weiteren Seite, wenn die Zeit abgelaufen ist (Timer Complete URL) ganz einfach erzeugen und in Ihren Newsletter einbinden können (für die Timer Complete URL empfehle ich eine Landingpage mit einer Vormerkliste, um die noch Unentschlossenen für einen späteren Verkaufsstart in einer separaten Liste zu sammeln).

(Video Stelle: 2:00 Min.)

2. EmailVideo – animierte Videos direkt im Newsletter

EmailImageygif

Mit Videos im Newsletter erzeugen Sie sofort mehr Aufmerksamkeit! Der Blick eines Menschen wird magisch angezogen, wenn sich etwas bewegt. Und findet er auch nur halbwegs interessant, was er sieht, klickt er.

Wenn Sie Videos produzieren und Ihre Email-Abonnenten darüber per Newsletter informieren, dann können Sie mit einer animierten Video-Vorschau mehr Klicks erreichen. Selbst wenn Ihre Email-Empfänger nicht klicken – Sie erzeugen auf jeden Fall ein stärkeres Branding als mit einem reinen Text-/Bild-Newsletter, denn wahrgenommen wird das bewegte Bild auf jeden Fall.

Mit Email Tools ist das Erstellen und Einbinden solcher animierten Videos für den Newsletter in wenigen Schritten erledigt. Als Quelle kann man entweder einen Link zu einem Youtube-Video nutzen oder ein Video im MP4- oder MOV-Format bis maximal 500 MB Datei-Größe bei Email Tools hochladen.

Bei der daraus generierten Datei handelt es sich allerdings nicht wirklich um eine Video-Datei – die von den meisten Email-Clients nicht unterstützt wird – sondern um eine animierte Gif-Datei, die wiederum unterstützt und in den meisten Fällen beim Empfänger auch korrekt dargestellt wird.

Hier sehen Sie ein Beispiel aus einem meiner Newsletter: http://archive.aweber.com/video-workshops/HxOW8/h/Die_4_entscheidenden.htm

(Video Stelle: 6:00 Min.)

3. EmailImage – personalisierte Bilder

EmailImageygif

Eine weitere interessante Funktion bietet Email Tools mit der Erstellung personalisierter Bilder für den Newsletter. Hierdurch können Sie gleich zwei wirksame Aufmerksamkeits-Trigger in Ihrem Newsletter kombinieren: Bilder und eine personalisierte Ansprache.

Kaufentscheidungen basieren nicht auf Informationen sondern auf Emotionen. Wollen wir mit unserem Marketing etwas erreichen, müssen wir positive Emotionen wecken. Viele verschiedene emotionale Reize und Botschaften beeinflussen unbewusst die Entscheidung eines Kunden für oder gegen einen Kauf. Das passiert auf direktem Wege ohne dass der Kunde es bewusst merkt oder gar beeinflussen kann.

Unterstützen Sie Ihre Worte mit entsprechenden “echten” Bildern, indem Sie Texte, wo immer Sie können, mit emotional passenden Bilder ergänzen. Untersuchungen haben gezeigt, dass Texte deutlich besser oder überhaupt erst verstanden werden, wenn sie mit passenden Bildern kombiniert werden.

Aber andersherum erreichen Sie einen noch größeren Effekt. Unterstützen Sie Ihre Bilder mit personalisierten Texten. In jedem Inhalt werden zuerst die Bilder wahrgenommen. Sind diese auch noch bewegt, kommt so gut wie niemand darum herum, seine Aufmerksamkeit darauf konzentrieren (siehe Funktion 2: EmailVideo). Aber es gibt eine zweite Möglichkeit die Aufmerksamkeit eines Bildbetrachters deutlich zu steigern: Sprechen Sie ihn über das Bild persönlich an.

Ein solches personalisiertes Bild vermittelt die emotionale Botschaft: “Hallo, ich spreche Dich mit Namen an, weil wir uns schon kennen. Ich bin Dir vertraut!” Vertrauen – eine der besten und wichtigsten positiven Emotionen, die man aufbauen kann. Haben Sie erst einmal einen persönlichen, vertraulichen Kontakt hergestellt, ist es viel einfacher die Aufmerksamkeit des Newsletterlesers auf die anderen Inhalte, Ihre eigentliche Marketingbotschaft, zu lenken.

Und auch, wenn Ihre persönliche Botschaft vielleicht im aktuellen Falle keinen Verkauf bringt, der positive Eindruck, den Sie hinterlassen, wirkt über diesen einen Newsletter lange hinaus.

(Video Stelle: 8:04 Min.)

4. EmailSurvey – Umfragen direkt im Newsletter durchführen

EmailImageygifUmfragen sind der beste Weg herauszufinden, welche Informationen für Ihre Interessenten wirklich relevant sind, wodurch Sie Ihre Inhalte noch viel besser auf Ihre Newsletter-Leser abstimmen können. Das führt natürlich auch zu deutlich besseren Öffnungsraten und Interaktion mit Ihnen und Ihren Angeboten.

Email Tools bietet hier eine weitere interessante Funktion, Umfragen direkt in den Newsletter einzubinden, so dass die Empfänger gar nicht erst einen externen Link anklicken müssen.

(Video Stelle: 11:46 Min.)

>> Mehr über Email Tools erfahren

 

Sandra Christiansen on sabyoutubeSandra Christiansen on sabtwitterSandra Christiansen on sabgoogleSandra Christiansen on sabfacebook
Sandra Christiansen
Sandra Christiansen
Dipl. Multimedia Producer, ist Expertin für Online-Marketing mit über
15 Jahren Erfahrung und Gründerin der InternetUnternehmerAkademie, die sich in 5 Jahren zu einem der größten Schulungs-Portale für Online-Marketing und Website-Erstellung entwickelt hat.
Sie unterstützt andere Menschen mit Leidenschaft nach dem Motto "Mit dem richtigen Wissen und Duchhaltevermögen ist Erfolg im Online-Business für jeden möglich!"

No Comments

Post a Reply