Ein profitables Mitglieder-System aufbauen

Wie wir in den anderen Modulen bereits beschrieben haben, kann man theoretisch jedes Thema, für das es eine ausreichend große Nachfrage zur Problem-Lösung gibt, in ein profitables digitales Produkt wie ein Ebook oder Videokurs verpacken und einzeln verkaufen. Es gibt aber noch eine weitere lukrative Form der Vermarktung digitaler Info-Produkte: Mitglieder-Systeme.
Denn ein Mitglieder-System hat gegenüber dem Einzel-Verkauf digitaler Produkte einige Vorteile, wie Sie im Folgenden erfahren werden.[DAP hasAccessTo=“30″ errMsgTemplate=“LONG“]

Was ist ein Mitglieder-System?

Ein CMS (Content-Management-System), meistens WordPress, das Inhalte in einem nur für Mitglieder über ein Passwort zugänglichen Bereich bereitstellt. Dabei werden die Seiten des CMS durch ein zusätzlich installiertes Mitglieder-System-Plugin entweder komplett geschützt oder einige Inhalte bleiben öffentlich und es werden nur Teil-Bereiche geschützt, die entsprechend nur den registrierten Mitgliedern angezeigt werden.

Wie Sie hier bei uns in der InternetUnternehmerAkademie auch sehen können, sind fast alle Mitglieder-Seiten nur teilgeschützt. Das hat einige große Vorteile:

  • Suchmaschinen: Komplett geschützte Seiten können nicht von Suchmaschinen indiziert werden (da eine Suchmaschine wie Google ja kein Mitglied ist) und somit erhält man kaum organischen Traffic. Wenn die Seiten öffentlich und indizierbar sind, können zumindestens die Einleitungs-Texte erfasst werden und je mehr Seiten man hat, um so größer der organische Traffic (und somit potentielle Kunden)
  • Bei einem umfangreichen Angebot mit vielen Modul-Seiten sehen Interessenten gleich den Umfang und wenn die Einleitungs-Texte gut aufgebaut sind und neugierig machen, erhöht das die Anzahl der Abonnenten
  • Für Blog-Betreiber ist dieses Modell auch sehr interessant, es können z.B. Fall-Studien, Checklisten und anderer exklusiver Content in den Blog-Artikel eingebunden und nur für registrierte Mitglieder zur Verfügung gestellt werden

Wofür ist ein Mitglieder-System besonders geeignet?

Grundsätzlich ist es zur Vermittlung von Wissen oder Bereitstellung von digitalen Produkten geeignet:

  • Weiterbildung in allen Themen-Bereichen
  • Anleitungen und Tutorials für Software
  • Arbeitsmaterial und Checklisten
  • Tools (Grafiken, Templates, Musik, u.s.w.)
  • Exklusiver auch teilgeschützer Content (z.B. für Blog-Betreiber, die zusätzlich ein Premium-Abo anbieten möchten)

Welche Formate eignen sich für Mitglieder-Systeme?

Grundsätzlich alle digitalen audiovisuellen Formate, in die Sie Ihr Wissen verpacken können:

  • Video-Kurse
  • Audios
  • Ebooks / Interaktive PDF´s
  • Alternativ zu Ebooks: Text-Workshops mit Bildern und Screenshots (wie es hier in der Akademie zahlreiche gibt)

Innerhalb eines Monats-Modells rate ich allerdings von Ebooks ab, da so die Gefahr besteht, dass die Mitglieder diese downloaden und dann ihr Abo sofort beenden. Es sei denn, Sie bringen jeden Monat neue Ebooks heraus und diese sind Bestandteil des Abo-Modells. Ansonsten ist es besser, den Inhalt in einen Text-Workshop zu verpacken (wie z.B. dieser hier), zumal man die Inhalte so auch sequentiell (also in bestimmten zeitlichen Intervallen) freischalten kann und somit die zahlenden Mitglieder länger bei der Stange halten kann.

Vorteile eines Mitglieder-System

  • Wiederkehrende passve Einnahmen bei Abo-Modellen
  • Automatisierte Zahlung und Freischaltung (z.B. durch miteinander kompatible Systeme wie Digimember und Digistore24)
  • Aufbau einer Email-Liste bei kostenloser Mitgliedschaft
  • Langfristige Bindung Ihrer Kunden an Ihre Produkte
  • Community-Charakter (Ihre Mitglieder haben das Gefühl, Teil einer Gemeinschaft zu sein)
  • Skalierbarkeit (Bindung der Mitglieder durch regelmäßig neue Inhalte)
  • Attraktiv für Affiliates (auch durch die wiederkehrenden Provisionen) und dadurch Erhöhung der Reichweite und Umsätze

Wie strukturiert man den Online-Kurs in einem Mitglieder-System?

Grundsätzlich besteht ein Online-Kurs aus den folgenden Elementen:

  • Willkommens-Seite mit Einführung in den Kurs und ggfl. Hinweise auf neue Inhalte
  • Mitglieder-Seite (Profil und ggfl. Auflistung der in der Mitgliedschaft enthaltenen Inhalte bei mehreren Kursen)
  • Anleitung, wie man sich am besten im Mitglieder-Bereich zurechtfindet und mit den Inhalten arbeitet
  • Nach einer logischen Reihenfolge sortierte Modul-Seiten (Modul 1, Modul 2)
  • Ggfl. Download-Bereich
  • Support-Formular für Fragen
  • Optional Forum

Ein Live-Beispiel für einen guten strukturellen Aufbau sehen Sie hier in unserer Akademie.

 

Responses

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.