​Über mich

Mein Name ist Heinz Léon Wyssling. Ich beschäftige mich seit über 30 Jahren mit der Entwicklung von Menschen und Organisationen. Dabei habe ich Projekte realisiert sowie Unternehmungen aufgebaut und mit strategisch- operativer Verantwortung geführt. Im Auftrag vom Dept. für Auswärtige Angelegenheiten DEZA, leitete ich in Osteuropa Seminare zu Managementthemen. In Rumänien und in Ungarn war ich als Projektleiter für den Aufbau von Lehrwerkstätten verantwortlich.

Ich habe einen psychologischen und betriebswirtschaftlichen Background (Post-Graduate Universität Fribourg VMI Institut) mit Weiterbildungen in Gestaltmethode, Personal- und Organisationsentwicklung (IAP Zürich), bin zertifizierter Neuroimaginationscoach sowie LUXX-Profi Master und habe eine
 Ausbildung als zertifizierter Hypnosetherapeut OMNI .

Als Mitglied des Berufsverbandes für Supervisoren und Organisationsberater BSO und der International Coaching Federation Switzerland IFC verfüge ich über langjährige Erfahrung in der persönlichen Beratung und im Coaching von Menschen und Organisationen.

Als Coach-Navigator begleite und unterstütze ich Menschen und Organisationen in Veränderungsprozessen. Bei Menschen geht es um die Karriere, die Laufbahn oder die Unterstützung in Führungsaufgaben und bei Organisationen um Anpassungsprozesse an veränderte Marktbedingungen. Ich übernehme das Coaching sowie die systemische Organisationsberatung und begleite Menschen und Organisationen unterstützend in ihrer Entwicklung und Veränderung.

Meine Überzeugungen

„Es gibt eine Eigenschaft die man unbedingt haben muss, wenn man erfolgreich sein will. Dabei handelt es sich um ein eindeutiges Ziel, zu wissen was man will und um das brennende Verlangen, es zu verwirklichen.“ Napoleon Hill

Die zwei Lehren des Lebens

Das Leben lehre uns zwei Dinge. Die weitverbreitete Wissenschaft von Erfolg (der Weg wie wir aus einer Idee ein erfolgreiches Projekt machen) und die seltene Kunst der Erfüllung. Erfolg ist eine Frage des Kopfes, der mentalen Einstellung und für jeden durch Arbeit und Training machbar. Dazu braucht es klare Ziele. Erfüllung in seinem Leben zu finden hingegen ist eine zarte Kunst, die nur dann  erreichbar ist wenn das was man tut auf den eigenen Stärken, den individuellen Lebensmotiven basiert. Die damit verbundenen zentralen Fragen müssen beantwortet werden:

  • Was treibt mich an?
  • Was ist meine Mission?
  • Was habe ich der Welt anzubieten?

Eine kleine Geschichte zum Thema Erfolg und Ziel

Ich möchte Ihnen von zwei Männern erzählen welche im selben Ort aufgewachsen sind und die gleiche Schule besucht haben. Nennen wir sie einfach mal Klaus und Ruedi.

Klaus gehörte in seiner Schulzeit immer zu den Klassenbesten, obwohl er alles andere als ein Streber war. Er war sogar ziemlich faul. Dennoch konnte er dem Unterricht ohne Schwierigkeiten folgen. Er hat eine schnelle Auffassungsgabe und ein ausgezeichnetes Gedächtnis – beides von Nutzen, um den Lernaufwand gering zu halten.

Die Studienkarriere war vorbestimmt. Auch wenn er sein Studium nicht in kürzerer Zeit als die meisten anderen absolvierte, weil er es etwas lockerer nahm. Es wäre ihm mit Sicherheit möglich gewesen. Aber er genoss seine Studienzeit in vollen Zügen. Nach dem Studium begann er in einem kleineren Unternehmen. Für dieses Unternehmen ist er mittlerweile schon über zehn Jahre tätig und hat dort die Position eines Projektleiters inne.

Ruedi, sein Schulkollege, war nicht gerade ein Musterschüler, was seine Schulnoten auch belegen. Die Fähigkeiten, die sein Klaus in die Wiege gelegt bekam, wurden ihm nicht zuteil. Das Lernen fiel im schwer, doch er war stets bemüht und machte mit Ehrgeiz und starkem Willen wieder so einiges wett. Vor allem sein Fleiß und sein Engagement war auffällig.

Ruedi hatte stets ein Ziel vor Augen und er setzte auch alles daran, dieses zu erreichen. Mittlerweile ist Ruedi in einem großen Konzern tätig und klettert die Karriereleiter in einer beeindruckenden Geschwindigkeit nach oben.

Nun, Klaus und Ruedi kenn ich persönlich. Zwar unter einem anderen Namen – aber ansonsten trifft die Beschreibung zu.

​​Was macht die Differenz aus? Ist es Talent, Begabung, Glück oder Zufall?

Talent und Begabung ist nicht alles. Es ist sicher eine gute Voraussetzung für Erfolg. Sehr erfolgreiche Menschen unterscheiden sich von weniger erfolgreichen jedoch in einer Eigenschaft - ihrer Zielorientierung. Das heißt, sie setzen sich Ziele und machen sich an deren Umsetzung. Denn mit Zielen im Kopf – wenn man also weiß, wo man hin will -  wird nicht nur die Navigation einfacher, es lassen sich auch leichter Entscheidungen treffen.

Erfolg ist nichts anderes im Ergebnis als die Summe richtiger Entscheidungen und deren Umsetzung durch Handeln.

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Menschen, die motivierende Ziele haben, eine Entscheidung treffen weil sie an sich und ihre Möglichkeiten glauben! Deshalb gehen sie mit fokussierter Motivation und Engagement in die Umsetzung und bringen es so weiter im Leben.

Eine amerikanische Untersuchung hat dies deutlich gemacht:

Die Harvard-Studie zur Setzung von Zielen

In den 80iger Jahren wurden Absolventen der renommierten Harvard-University befragt, ob sie sich konkrete berufliche Ziele für später setzen würden:

  • 83 Prozent der Harvard-Absolventen setzten sich demnach keinerlei Ziele – weder gedanklich noch schriftlich.
  • 14 Prozent der Absolventen hatten sich zwar berufliche Ziele gesetzt – jedoch wurden diese Ziele nicht schriftlich fixiert.Nur
  • 3 Prozent der Harvard-Absolventen setzten sich klare schriftliche Ziele.

Lediglich 17% der Absolventen setzten sich also überhaupt Ziele, was ihren Beruf oder ihr Einkommen betraf. Die große Mehrheit der Absolventen dagegen tat dies nicht.Nach zwanzig Jahren wurden die Teilnehmer der Studie nach ihrem beruflichen Erfolg befragt – mit interessanten Ergebnissen:

  • Die 14 Prozent, die sich gedanklich Ziele setzten, erzielten im Schnitt ein um etwa dreimal so hohes Einkommen wie jene 83 Prozent der Absolventen, die nicht über langfristige Ziele nachdachten.
  • Jene 3 Prozent der Harvard-Absolventen, welche sich schriftlich Ziele setzten, erzielten ein im Durchschnitt zehnmal so hohes Einkommen wie die Vergleichsgruppe ohne Ziele. Ein gewaltiges Ergebnis!

Es soll eine vergleichbare Studie an der Yale-University bereits im Jahr 1953 gegeben haben - mit ähnlichen Ergebnissen.

Wie erreichen wir wirklich unsere Ziele?

Wenn man Leute fragt warum sie ein Ziel verpasst haben, antworten sie: Keine Zeit, Kein Geld, Keine Technologie, falsche Umstände

Wir beschuldigen die vorhandenen Ressourcen, während uns tatsächlich der Einfallsreichtum gefehlt hat. Mit den richtigen Emotionen finden wir einen Weg! Einen Weg die richtigen Leute zu überzeugen. Einen Weg weiterzumachen wenn uns das Geld ausgeht.

Was uns aber wirklich fehlt sind: Kreativität, Entschlossenheit, Liebe, Neugier, Leidenschaft. 

Nur mit der inneren Einstellung das zu tun wofür wir brennen können wir unsere Ziele trotz starkem Gegenwind und unmöglich scheinender Umstände erreichen.

​Ich würde mich freuen, auch Ihnen bei der Erreichung Ihrer Ziele helfen zu können.

Klicken Sie hier und senden Sie mir Ihre Nachricht. Ich freue mich über Ihre Anfrage.


', 'auto'); ga('send', 'pageview');