Analyse (Zielgruppe, Markt, Mission)

Zielgruppen-Analysen sind DAS entscheidende Fundament für den erfolgreichen Aufbau und die Optimierung Ihres Internet-Unternehmens!

Eine genaue Kenntnis über Ihre Zielgruppe, Ihre Mitbewerber, den Markt und wie Sie sich in Ihrem Ziel-Markt auf Ihre einzigartige Weise klar positionieren ist die entscheidende Voraussetzung für Ihren Erfolg!

Das sind die 5 wichtigsten Fragen, mit denen sich jede/r Unternehmer/in beschäftigen sollte:

  1. Wer ist mein Idealkunde? Wer sind die Menschen, die ein bestimmtes Problem haben oder ein bestimmtes Ziel erreichen möchten und für die ich eine Lösung in Form eines Produktes oder einer Dienstleistung habe.
  2. Wie schaffe ich Relevanz, Mehrwert und Vertrauen auf einer regelmäßigen Basis und werde dadurch als Experte wahrgenommen?
  3. Mit welcher Sprache und Botschaft erreiche ich meine Zielgruppe am besten emotional (!)?
  4. Wie gestalte  ich meine Website, Landingpage, Emails und Social-Media-Präsenzen in Farben und Aufbau unwiderstehlich und „magnetisch“ für meine Zielgruppe?
  5. Welches sind die relevanten Kennzahlen, auf deren Basis ich Inhalte laufend analysieren und optimieren kann, um eine möglichst hohe Konversionrate (Umwandlung Besucher zu Kontakt und Kunde) zu erzielen?

Egal ob Sie Ihre Webseite umbauen oder Ihr Newsletter-Marketing optimieren wollen. Egal, ob Sie vorhaben ein Videos von sich oder Ihren Produkten zu drehen oder Ihre Retourenquote zu verbessern. Jeder Erfolg basiert auf dem richtigen Verständnis der Zielgruppe. Wenn Ihre Newsletter verpuffen oder kein Besucher sich in Ihre Email-Liste einträgt oder etwas kauft, passiert das meistens, weil man an der Zielgruppe “vorbeiredet”. Auch wenn Sie mit Ihrer (teuer bezahlten) Werbung die falschen Leute auf Ihre Webseite lotsen, mit den falschen Kaufargumenten arbeiten oder es auch einfach nicht schaffen Vertrauen bei den potenziellen Käufern aufzubauen.

1. Kenne ich meine Zielgruppe und ihre spezifischen Kernprobleme, Wünsche und Ziele?

artikel-zielgruppeDie Wichtigkeit dieses Punktes kann man gar nicht oft genug betonen, weil das Wissen über die hauptsächlichen Motive und Bedürfnisse meiner Zielgruppe die wesentliche Grundvoraussetzung dafür ist, dass ich meine Angebote überhaupt erfolgreich vermarkten kann.

Viele Unternehmer sind absolute Experten auf ihrem Fachgebiet und beschreiben ihre Produkte technisch einwandfrei aber aus ihrem (eher nüchternen) Fachwissen-Blickwinkel heraus. Sie sehen das Problem aus ihrer Sicht und bekenken dabei nicht, dass der Kunde  ein Produkt immer aus seiner Kundensicht betrachtet, meist ohne tiefergehendes Fachwissen oder gar Erfahrung. Die Probleme des Kunden sind oft ganz anders als der Verkäufer vermutet. Dies ist die Ursache dafür, dass Verkäufer zu oft an ihren Kunden vorbeireden  bzw. vorbeiwerben.

Versuchen Sie, sich in ihre potentiellen Kunden hineinzuversetzen und herauszufinden,

  • welches die eigentlich für ihre Zielgruppe relevanten Merkmale ihres Produktes sind,
  • auf welche besondere Weise kann das Produkt ein Problem (aus Sicht des Kunden) und was ist das Ergebnis, das damit erreichet werden lösen,
  • und wie sie dies dem Kunden so einfach und verständlich wie möglich kommunizieren können.

Gutes Marketing macht man nur, wenn man sein Produkt sieht wie der Kunde!

Dazu mehr im Laufe dieses Artikels.

Wir müssen also auf unserer Webseite, in unseren Newslettern oder Videos immer eine zur passenden Zielgruppe passende, emotionale Botschaft transportieren. Die passende Webseite, den passenden Newsletter, das passende Video, etc. erstellen wir, indem wir diese darauf optimieren, die Kaufmotivation der Zielgruppe so weit zu verstärken, dass diese eine positive Kaufentscheidung treffen. Alles andere ist reine Zeit- und meist auch Geldverschwendung. Für ein erfolgreiches Marketing brauchen wir

1. zum Produkt passende Zielgruppe
2. zur Zielgruppe passende Webseite, Newsletter, Video etc.
3. Inhalte, die für unsere Zielgruppe relevant sind und Mehrwert beinhalten

Die Zielgruppe finden wir, indem wir analysieren, welchen Menschen unser Angebot nützen würde und was ihre eigentliche Kaufmotivation sein könnte.

Gerade in den letzten Jahren hat sich eine neue Form des Marketings dieses entscheidenden Problems angenommen. Das Neuromarketing versucht mit modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen dem Denken und vielmehr noch dem Fühlen der Käufer auf die Schliche zu kommen. Schon jetzt zeigen die Ergebnisse, dass einige alte Marketing-Weisheiten entweder zu kurz greifen oder schlicht falsch sind. Gleichzeitig werden völlig neue Wege aufgezeigt, wie man es schafft, sich in seine Zielgruppe hineinzuversetzen und so das Marketing auf die Zielgruppe hin zu optimieren.

Lernen auch Sie zu denken wie Ihre Kunden und Sie werden Ihre eigene Webseite, Ihr eigenes Marketing mit anderen Augen sehen!

Haben Sie dies geschafft, werden Sie viel besser verstehen, wie Sie Ihr Marketing optimieren sollten, weil Sie wissen, warum Sie es genau so machen müssen!

Praxis-Beispiel:

Eine Unternehmerin möchte Dienstleistungen im Bereich Büroorganisation, Personal Management bzw. Selbstorganisation vermarkten. Sie hat Erfahrung auf dem Gebiet aber ihre Homepage läuft nicht so wirklich gut. Sie hat zu wenig Besucher und aus den wenigen generieren sie zu wenig Interessenten und Kunden. Ihr Konzept funktioniert also alles andere als gut und es wird Zeit, das zu ändern. Bevor sie jetzt irgendwo aufs Geradewohl ansetzt oder sinnlosen Traffic generiert, weil sie einen absolut todsicheren Marketing-Guru-Plan verfolgt, macht sie sich ein paar Gedanken über die Menschen, die sie mit Ihrem Marketing erreichen will.

  • Wer braucht ihr Hilfe?
  • Was sind das eigentlich für Menschen(-typen)?
  • Wo stehen diese Menschen jetzt? Was ist ihr Problem?
  • Und, ganz wichtig: Wo wollen diese Menschen hin?
  • Was sind deren Probleme?
  • Und was sind deren wirkliche Wünsche und Ziele?

Hier sollte man unbedingt ehrlich sein, um seine potenziellen Kunden so gut wie möglich zu erkennen. Es zählt nicht unsere eigene Vorstellung, Meinung oder Idee. Es zählt einzig und allein die Realität. Es geht um die Gefühle! Man sollte daher nicht den Fehler begehen und Ergebnisse oder logische Folgen als Ziele auszumachen. Ein Beispiel:

Wir nehmen hier nicht als Wunsch oder Ziele unserer potenziellen Kunden an:

“Ich möchte einen aufgeräumten Schreibtisch.”

Das ist nur ein Ergebnis, welches sich zwangsläufig einstellt. Was will der Kunde wirklich?

Kontrolle! Kontrolle über seine Akten, Ablagen und auch sein Leben. Es sind die positiven Gefühle, die dieser Kunde hat, wenn er endlich ein aufgeräumtes Büro hat:

  • Stolz, sicherlich,
  • aber auch Erleichterung, ihm ist ein Riesenballast abgefallen

Was aber hat er im Endeffekt erreicht? Er hat die Kontrolle wiedererlangt über seine Papierberge und damit einen Teil seines Lebens, der ihn vorher vielleicht tagelang irgendwelche Schriftstücke hat suchen und nächtelang nicht schlafen lassen. Er ist wieder Herr der Lage!

Was also sollte also in diesem Fall das Marketing vermitteln? Nicht dass er irgendwann einen aufgeräumten Schreibtisch haben wird, sondern dass er die Kontrolle über einen Teil seines Lebens wiedererlangt und damit einen großen Druck los wird. Dazu ein passendes Zitat:

Wenn Du die Leute zum Baum fällen antreiben willst, musst Du Ihre Sehnsucht nach dem Meer wecken

Das bedeutet, dass Menschen kein Boot bauen, nur damit sie ein Boot haben, sondern um damit aufs Meer hinaus zu fahren.

Oder, in Bezug auf Online-Kurse: Niemand kauft einen Kurs wegen 20 Stunden Video-Material. Es geht für den Kunden nur um das (emotionale) Ergebnis, das er als Nutzen aus der Anwendung des Produktes erhält. Und je mehr Sie das auf Basis der echten Wünsche in den Vordergrund stellen, umso besser wird Ihr Marketing funktionieren.
Natürlich spielen auch noch andere Faktoren eine Rolle, wie

Es ist also wichtig sich ein wenig Gedanken zu machen um wirklich den Kern der Gefühle unserer Zielgruppe zu finden. An der Oberfläche zu kratzen wird keinen echten Erfolg bringen. Falls Sie eine Website haben, die noch nicht so richtig gut läuft wie Sie es sich wünschen, vielleicht ist ja gerade das der Punkt?

Lesen Sie dazu auch meinen Neuromarketing-Artikel >> https://www.internetunternehmerakademie.de/ihre-zielgruppe-kennen-der-schluessel-zum-erfolg/

Erfolgreiches Marketing hängt im wesentlichen von den folgenden Faktoren ab:

  • Eine genaue Kenntnis über die Wünsche und Bedürfnisse unserer Zielgruppe und
  • darauf abgestimmte Inhalte, die auf die Sprache unserer Zielgruppe angepasst und nach den Regeln der Verkaufspsychologie (Neuromarketing) aufgebaut sind, und
  • die das Interesse der Besucher erregen, diese gezielt leiten und zu einer bestimmten Handlung motivieren (Handlungsaufforderung)

Wie Sie hierbei im einzeln konkret vorgehen und welcher Hilfsmittel Sie sich bei der Planung und Umsetzung bedienen können, dazu finden Sie hier bei der InternetUnternehmerAkademie umfangreiche Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

 

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie effektive Zielgruppen-Analysen durchführen können?

Im 28-Tage-Training lernen Sie nicht nur zahlreiche unserer eigenen bewährten Strategien kennen, mit denen Sie auf die wichtigen Fragen durch verschiedene vorgestellte Analyse-Methoden exakte Antworten erhalten, sondern wir stellen Ihnen hier auch Analyse-Dokumente zur Verfügung, in dem Sie Ihre Recherchen sofort übersichtlich festhalten und jederzeit darauf zugreifen können, sei es, dass Sie Ihre Website optimieren oder neue Inhalte erstellen möchten.

Das lernen und erhalten Sie im Modul 4 des 28-Tage-Training für mehr Leads & Kunden:

– Wie Sie eine Zielgruppen-Analyse durchführen
– Wie Sie über Amazon interessante Erkenntnisse aus Ihrem Ziel-Markt sammeln
– Zielgruppen-Analyse -Dokument zum Download inkl. Video-Anleitung mit Kunden-Beispielen aus der Praxis

>> Jetzt kostenlosen Zugang zum umfassenden Workshop anfordern